Montag, 2. März 2009

Main-Quilt-Festival

Gestern bin ich mit 2 Freundinnen nach Aschaffenburg gefahren. Mit dem Zug.
Der Tag war schön, anstrengend, interessant und laaang. Um 6 Uhr bin ich aufgestanden und um 1/2 10 heimgekommen.
Was ich blöd fand, dass die Quilt Linie, die zu den verschiedenen Ausstellungen fuhr,nur bis 15.15 Uhr gefahren ist, die Ausstellungen aber bis 16.Uhr gingen . Wir stehen bei Machemer und denken, ach toll haben wir noch eine Stunde Zeit, bis der letzte Bus fährt, (man hätte vielleicht den Flyer besser durchlesen sollen) da sagen die Verkäuferinnen, wer noch zurückfahren will, jetzt fährt der letzte Bus, haha da war es schon zu spät.
Naja, aber sonst war da die Hölle los. Ich würde keinem empfehlen, sich das alles am Sonntag, wo nur bis 16.Uhr geöffnet ist, anzutun.
Natürlich hat Frau auch eingekauft, obwohl man sich vornimmt nicht viel zukaufen.
Gerne würde ich euch die Bilder der Ausstellung im Bürgerhaus zeigen, aber ich weiß nicht wie sich das mit den Photos so verhält.
Riesige Quilts von Bernadette Mayr. Wahnsinn.
Viele davon sind in ihren Büchern. Ich hab mir das Buch "Garten Patchwork" von ihr gekauft, und bin total begeistert davon. Wirklich empfehlenswert, da es super erklärt ist.

Kommentare:

griselda hat gesagt…

Auf so ein Quiltfestival möchte ich dieses Jahr unbedingt auch einmal. Wenn man das selbst mal probiert hat, weiß man erst was dahintersteckt.
Und schade, dass es keine Fotos gibt. Aber ein Grund mehr, sich das mal live anzugucken.

otti hat gesagt…

Das war bestimmt ein schöner Tag den du auf dem Festival verbracht hast.
In Hamburg ist in 14 Tagen eine größere Quiltausstellung, da will ich auch unbedingt hin.
lg otti