Sonntag, 16. Mai 2010

Milbenalarm

Meine "neue" Schneiderpuppe, die ich übrigens Anni nenne, da sie von der Tante Anni stammt, soll ja ein neues Kleid bekommen. Also habe ich sie nackig gemacht. Dann hab ich die einzelnen Teile fein säuberlich aufgetrennt.
Da saß ich nun mit verqollenen  Augen, schniefender Nase und einem Asthmaanfall. Mußte ich leider Cortison nehmen um den Tag zu überstehn.
Aber nun hab ich es geschafft wie ihr seht. Die Schnittteile fertig. Der Stoff war übrigens mal schwarz.
Und so sieht Anni von innen aus. Nicht so prickelnd *gg*

1 Kommentar:

Claudia hat gesagt…

bei den Bildern kann man sich kaum vorstellen, dass Annie einmal wunderhübsch werden wird - ich bin gespannt!!!
LG Claudia